flyer_Amphi-2013-211x300

Wenn es Hochsommer ist in Köln, laute Musik mit heftigen Beats und Bass am Tanzbrunnen ertönt und sich dazu eine Menschenmasse in schwarzer Kleidung rhythmisch bewegt, kann es sich eigentlich nur um das Amphi-Festival handeln.

Zum neunten mal feierte sich die schwarze Szene im Rahmen dieses Festivals am 20. und 21.7.2013 selbst. Hervorragend herausgeputzt präsentierten sich Musiker, Verkaufsstände, Besucher und das Festival selbst. Headliner wie Oomph!, Agonoize und Frozen Plasma heizten den Fans ordentlich ein und wurden nur vom Sommerwetter übertroffen.

Wie gewohnt konnte man an der Hauptbühne oder im Staatenhaus aktiv an den Konzerten Teilnehmen oder einfach am Strand bei kalten Getränken den Tag genießen. Natürlich gab es auch informative Veranstaltungen wie zum Beispiel die beliebten Lesungen von Dr. Mark Benecke, welche immer etwas ganz besonderes sind. So gewohnt die Atmosphäre auch war, merkte man deutlich, dass sich die Szene neu erfindet und verändert.

Einige Musiker spielten neue Stücke, traten in neuem Gewand auf und trauten sich ihr Spektrum an künstlerischer Freiheit weiterzuentwickeln. So stark auch die Veränderung sein mochte, die Jungs von Agonioze übertrafen sich im Blutrausch erneut selbst. Man darf also gespannt sein wie sich die Dinge entwickeln.